Pancha Karma Ayurveda Reinigungs-Kur

Ayurveda Regenerations- und Reinigungs-Kuren: Pancha-Karma-Kur.

Verschiedenartige Reinigungs-Kuren im Ayurveda.

Im Ayurveda gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Kuren, die alle auf verschiedene Ziele ausgerichtet sind. Die wohl bekannteste Ayurveda Kur trägt den Namen Pancha Karma, was wörtlich übersetzt soviel wie "Die fünf Handlungen" bedeutet. Gemeint sind damit die unterschiedlichen Reinigungs-Behandlungen, die traditionell Anwendung finden. Die Pancha Karma Kur empfiehlt sich sowohl zur Vorbeugung und zur Reinigung bei Gesunden, als auch bei Kranken und Genesenden gleichermaßen.

Die Wirkungen von ayurvedischen Pancha-Karma-Kuren.

Eine Ayurveda Pancha Karma Reinigungs-Kur wirkt entschlackend und ausschwemmend. Sowohl Wasseransammlungen im Organismus, als auch Schlacken und Gifte aus einer unvollständigen Verstoffwechselung der Nahrung werden so eliminiert. Diese haben sich beispielsweise während der Wintermonate im Organismus angesammelt und wurden im Körper abgelagert, was zu einer erhöhten Belastung z.B. durch Freie Radikale führt. Die Befreiung von diesen Lasten stärkt natürlich auch das Immunsystem. Durch die Reinigung des Körpers mithilfe einer Pancha Karma Kur werden auch der Magen-Darmtrakt, das Gewebe und die Hautzellen von diesen Belastungen befreit und "erstrahlen in neuem Glanz", was einen verjüngenden Effekt auf Körper und Geist bewirkt. So mancher, der eine Pancha Karma Kur zum ersten mal erlebt, stellt hinterher begeistert fest, dass sich das Hautbild verfeinert hat, die Haut sich weicher anfühlt, dass Falten geglättet wurden und dass die Haare glänzen. Der Mensch fühlt sich im Gesamten sowohl körperlich, als auch geistig, gekräftigt und leicht.

Durchführung der Ayurveda Reinigungs-Kur.

Im Ayurveda wird die Pancha Karma Kur als Ausleitungs- oder Fastenkur durchgeführt. Natürlich orientiert man sich auch bei dieser Form der Reinigungs-Behandlung an der Konstitution des Gastes und wählt dementsprechend adäquate Anwendungen und Behandlung aus. So kann am Ende dieser Behandlung je nach Zielsetzung sowohl ein reduzierender, als auch ein kräftigender Effekt eintreten. Grundsätzlich lässt sich zu dieser Form der Ayurveda Kur sagen, dass sowohl innerliche, als auch äußerliche Ölungen zum Behandlungsablauf gehören. So fördern z.B. äußerliche Ölanwendungen, wie Ölmassagen, Ölgüsse und Dampfbäder, die Entschlackung über die Haut. Achtet man im Anschluss einer Pancha Karma Kur auf eine ausgewogene und typgerechte Ernährung und eine gute Verdauung, kann man die Effekte dieser Ayurveda Behandlung relativ lange konservieren und der Erfolg bleibt sehr

Der richtige Zeitpunkt für eine Pancha Karma Kur im Sinne des Ayurveda.

Eine Ayurveda Pancha-Karma-Kur kann prinzipiell zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Idealer Weise wählt man für die Reinigungs-Kur aber das Frühjahr. In dieser Zeit, in der Kapha verstärkt wird, erwacht das Leben in der Natur aufs neue. Schlacken drohen sich einzulagern und sollten möglichst schnell eliminiert werden. Aber auch der Herbst ist eine gute Zeit, um mit einer Pancha Karma Kur sein Immunsystem zu stärken, und Erkältungskrankheiten in den kalten Wintermonaten vorzubeugen. Pancha Karma Kuren sind aber auf keinen Fall mit Wellness-Anwendungen zu verwechseln. Diese, zwischen 7 und 21 Tagen dauernden Heilverfahren, sind teilweise für Körper und Geist sehr beanspruchend und erfordern Durchhaltevermögen. Dafür wird man in der darauffolgenden Zeit mit einem erstaunlichen Effekt belohnt.

| | |
Aktuelles Angebot

Heilfastenwoche 11.-18. März 2013

Max Kapazität: 10

Angemeldet: 0

Grundpreis: 489 €

Ermässigung: 0 %
Preis nach Ermässigung 489€
Buchen »Hier weiterlesen »

Newsletter abonnieren