Ayurveda Dosha Vata

Ayurveda - Vata (Wind, Raum)

Vata oder das ayurvedische Prinzip der Bewegung

Geformt aus den Elementen Raum und Luft ist das Vata Dosha im Ayurveda für alle Vorgänge, mit denen eine Bewegung einhergeht, verantwortlich. Vata bedeutet "Das, was sich bewegt.". Sie ist die primäre bioenergetische Kraft des Körpers, die den Transport aller Flüssigkeiten, Sekrete, Gase und Abfallprodukte, und somit das Herzkreislaufsystem, den Verdauungstrakt, und das Atmungssystem steuert. Weiterhin bewirkt Vata die Leitung der Nervenimpulse vom Gehirn zu den motorischen Organen und wieder zurück. Im Ayurveda dominiert Vata also auch das Nervensystem und das Gehirn. Damit kontrolliert Vata also auch das menschliche Bewusstsein.

Vata, das wichtigste Dosha im Ayurveda?

Das Vata Dosha, also das Prinzip der Bewegung spielt im Ayurveda eine sehr entscheidende Rolle. Einmal aus dem Gleichgewicht geraten kann es auch alle zwei übrigen Doshas aus dem Gleichgewicht bringen. Diese sog. Tridosha-Disbalance ist ein sehr komplexes Problem und erfordert eine sehr umsichtige Therapie und Diagnose, denn als erstes muss die Ursache für die Verstimmung gefunden werden und anschließend muss die Behandlung genau auf diese Ursache abgestimmt werden. Ein einfaches Beispiel hierfür ist eine Belastung durch Stress, die zu einer Vata Störung führt. Viele Menschen versuchen diesen Stress durch Essen, also durch eine erhöhte Kalorienzufuhr, zu kompensieren. Das führt zu Übergewicht, also einer Kapha Störung. Dies wiederum kann zu Verdauungsstörungen führen, wobei es sich um ein Pitta Problem handelt. Wie man sieht sind somit alle drei Doshas aus dem Gleichgewicht geraten. Letztlich führt jedoch nur die Ayurveda-Therapie zum Erfolg, die als erstes das Vata Problem behebt.

| | |
Anfragen
Von/Bis:
 
Kontakt:
 
Detaillierte Anfrage
Aktuelles Angebot

Heilfastenwoche 13.-20. Mai 2013

Max Kapazität: 10

Angemeldet: 0

Grundpreis: 489 €

Ermässigung: 0 %
Preis nach Ermässigung 489€
Buchen »Hier weiterlesen »

Newsletter abonnieren