Die Lebensphasen im Ayurveda

Ayurveda_Lebensphasen

Wie die Lebensphasen die Doshas im Ayurveda beeinflussen

Lebensphasen im Ayurveda

Die Lehre des Ayurveda sagt aus, dass der Mensch im Laufe seines Lebens unterschiedliche Phasen durchläuft, welche alle die drei grundlegendsten Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha beeinflussen. Dabei wird das Lebensalter im Ayurveda zunächst in drei Lebensalterphasen unterteilt, welche jedoch ihrerseits wieder eine noch detailiertere Unterteilung in weitere Zeitphasen erfahren. In einer ersten Grobgliederung unterteilt man das Lebensalter in die Kindheit, die mittlere Lebensphase und das Alter. In jeder Phase herrscht ein Dosha vor.

  • Die Kindheit wird im Ayurveda auch die Kapha Zeit des Lebens genannt. Es ist eine Zeit des Wachstums und des Aufbaus von Körpergewebe (Dhatus). Diese Tatsache hat eine mangelnde Widerstandskraft von Kindern zur Folge. Demnach empfiehlt der Ayurveda Kindern keine zu starken Belastungen aufzuerlegen die das Körper Gewebe abbauen würden. Als Kind-Zeit wird der Lebensabschnitt bis zum 16. Lebensjahr bezeichnet. Neben ausreichend Nahrung und Schlaf benötigen die Kinder vor allem bis zum 10. Lebensjahr Wärme, Zuneigung und liebevolle Fürsorge. Besonders anfällig sind Kinder demnach auch für Kapha Krankheiten.
  • Der mittlere Lebensabschnitt zeichnet sich nach der Lehre des Ayurveda durch ein Vorherrschen des Pitta Doshas aus. Zwischen dem 16. und dem 60. Lebensjahr findet keine Zunahme von Körpergewebe mehr statt. Der Mensch ist ausgewachsen, wird aktiv und setzt seine Energie in Kreativität und zum Erreichen seiner Ziele um. Durch das Übergewicht an Pitta steigt auch die Anfälligkeit für Pitta-Krankheiten, wie z.B. Hauterkrankungen, an.
  • Im Alter, ab dem 60. Lebensjahr ist Ayurveda Vata das vorherrschende Dosha. In diesem Lebensabschnitt wendet sich der Mensch mehr geistigen Dingen zu. Alle Körpergewebe nehmen ab und der Organismus verliert an Kraft und Widerstandsfähigkeit. Da auch die Verdauungskraft abnimmt ist es für ältere Menschen wichtig den Stoffwechsel zu aktivieren und Vata-reduzierende-Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Besonders geeignet sind leichtes warmes Essen und heiße Getränke. Vata-Erkrankungen, wie beispielsweise Osteoporose, sind hier die vorherrschenden Beschwerden. Durch den gezielten Einsatz von Ayurveda lässt sich ein guter Anti Aging Effekt erzielen, so dass viele Menschen ein hohes Alter mit guter Lebensqualität erreichen können.
| | |
Anfragen
Von/Bis:
 
Kontakt:
 
Detaillierte Anfrage
Aktuelles Angebot

Heilfastenwoche 11.-18. März 2013

Max Kapazität: 10

Angemeldet: 0

Grundpreis: 489 €

Ermässigung: 0 %
Preis nach Ermässigung 489€
Buchen »Hier weiterlesen »

Newsletter abonnieren