Die Tagesroutine im Ayurveda

Ayurveda_Tagesroutine

Die Tageszeiten beeinflussen die Doshas im Ayurveda

Welche Tageszeiten die Doshas in bestimmter Weise beeinflussen

Laut Ayurveda ändert sich abhängig von der Uhrzeit, genauer gesagt vom Stand der Sonne, im Laufe eines Tages der Einfluss von Vata, Pitta und Kapha auf den menschlichen Organismus. Dieser Wechsel des Einflusses der Dosha vollzieht sich im Laufe des Tages im 4 stündigen Rhythmus. Dabei findet der größte Einfluss des jeweiligen Doshas in der Mitte einer derartigen Periode statt. Die zwei Stunden zuvor und danach nimmt der Einfluss kontinuierlich zu bzw. ab.

  • Die Zeit von 2:00 Uhr bis 6:00 Uhr ist nach dem Ayurveda die Phase in der Vata in unserem Körper dominiert. Während dieser Zeit fühlen wir uns leicht und beschwingt. Deshalb sollte man aus ayurvedischer Sicht dann aufstehen und den Tag beginnen da dies in der darauf folgenden Kapha-Zeit bedeutend schwerer fällt.
  • Am Morgen in der Zeit von 6:00 Uhr bis 10:00 Uhr dominiert Kapha unseren Körper. Die Folgen sind wiederum, dass der Stoffwechsel laut Ayurveda zurückgefahren wird, unsere Glieder schwer werden und wir uns lustlos fühlen. Deshalb wäre es gut wenn wir bereits in der vorhergehenden Vata Zeit aufgestanden wären. Für die Ernährung lässt sich daraus schließen, dass diese leicht sein sollte um unseren Organismus nicht noch mehr zu belasten.
  • In der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr steigt die ayurvedische Pitta-Konstitution an. Das Feuer Element heizt die Verdauungsfeuer an und der Appetit nimmt zu. In dieser Zeit ist es empfehlenswert die Hauptmahlzeit zu sich zu nehmen. Am besten gegen 12:00 Uhr, da wie bereits erwähnt zu diesem Zeitpunkt Pitta am höchsten ist.
  • Von 2:00 Uhr nachmittags bis 6:00 Uhr abends übernimmt wieder Vata das Regiment. Man fühlt sich aktiv und bereit für neue Aufgaben. Personen mit Vata Überschuss neigen in dieser Zeit zu Unruhen.
  • Die Vata-Zeit wird wieder gefolgt von einer Ayurveda Kapha-Periode. Von 6:00 Uhr abends bis 10:00 Uhr abends kommt die Natur wieder zur Ruhe und unser Stoffwechsel schaltet einen Gang zurück. Es empfiehlt sich lediglich ein leicht verdauliches Abendessen zu sich zu nehmen und den ohnehin verlangsamten Stoffwechsel nicht noch mehr zu belasten.
  • In der Nacht im Zeitraum zwischen 10:00 Uhr nachts bis um 2:00 Uhr morgens handelt es sich wieder um eine Pitta Zeit. Viele wissen aus eigener Erfahrung, dass in dieser Zeit der Appetit wieder ansteigt. Man sollte sich aber dennoch vom Kühlschrank fernhalten, da dies den Stoffwechsel ansonsten zu sehr belasten würde.
| | |
Anfragen
Von/Bis:
 
Kontakt:
 
Detaillierte Anfrage
Aktuelles Angebot

Heilfastenwoche 13.-20. Mai 2013

Max Kapazität: 10

Angemeldet: 0

Grundpreis: 489 €

Ermässigung: 0 %
Preis nach Ermässigung 489€
Buchen »Hier weiterlesen »

Newsletter abonnieren